Frühling? MMM

wenn einen mal wieder der Frühling im Stich lässt, braucht man auch mal einen bedeckten Arm 😉

So Heute:

Schnittmuster: „Mons“ von Schnittquelle – der Stoff: dünner Jersey von weißnichtwo, keine gute Qualität, wird schon überall „pillig“ aber, der Schnitt gefällt mir sehr, das nächste ist schon in Arbeit 🙂

Das Shirt habe ich schon in der letzten Woche ausgeführt,

auf meinem kleinen Ausflug in meiner frühen Heimat.

Das ist die Kirche in Rheder – auf dem Rückweg geknipst.

P1020681 (FILEminimizer)

auf dem Rückweg von was?

Ja, ich war bei der Eröffnung von „Frau Alois“ über die Melleni schon einiges in ihrem Blog „Talentfreischön“ berichtet hat.

Hier die „Beweisfotos“:

mehr vom Frühling und frisch genähtem könnt Ihr wieder hier beim MMM bewundern

Rückblick

ein Besuch auf der Marienburg ist immer lohnenswert 🙂

fest eingeplant war die Ausstellung „Der Weg zur Krone“ im Sommer – wie so oft – war es schon Oktober, als es dann endlich was wurde…

aber zumindest das Wetter war sommerlich.

Auf dem Weg dorthin zwischen Schulenburg und der Marienburg eine kleine Pause:

0153ecca9d2c5ec3a2bc0a9a302dab1f2a6041469a (FILEminimizer)

 

irgendwie war da eine Verkehrsinsel im Weg…

aber davon lassen wir uns den Tag nicht verderben 😀

0123dabc219b74b320a1fc7fd5718a099e4a04464f (FILEminimizer)

eine interessante Führung durch die Geschichte der „Personalunion“ – und natürlich schön Kaffee genossen

– wie viele andere an diesem Tag auch…

ein Ausflug, der sich immer lohnt, auch zu „ruhigeren“ Zeiten. Hier noch ein paar Fotos eines früheren Besuchs:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Platt und glücklich :-)

… bin wieder im Lande, nachdem ich von Dienstag bis Sonntag in Sachen Weiterbildung unterwegs war.

und zwar hier: klick aufs Bild

P1020074 (FILEminimizer)

 

Schnittkonstruktion von Rock und Hose. Sehr kompetente Kursleiterin, Kursinhalte, Durchführung, Organisation – rundum alles GROSSE KLASSE!

Wir – insg. 4 Teilnehmerinnen – haben Grundschnitte für Rock und Hose nach unseren Maßen errechnet und gezeichnet, haben auch schon mal ein einfaches Modell entwickelt, Einstieg in die Konstruktion von Taschen und Bundfalten, Unterschiede in der Schnittentwicklung von dehnbaren Stoffen und vieles mehr.

Also erfolgreich anstrengend! Es hat großen Spaß gemacht und mein Verständnis im Thema Rock und vor allem Hosenschnitt passend für mich/meinen Körper weiterentwickelt. Jetzt gilt es, das Wissen in meinen Näh-Alltag zu übernehmen. Ich werde Euch berichten.

Natürlich gab es auch verschiedene Arbeitsmaterialien zu kaufen :mrgreen:

P1020072 (FILEminimizer)

Mein Mann war mit mir unterwegs. Wir hatten uns eine Ferienwohnung gemietet, mitten in der Altstadt von Lüneburg – Wunderschön.  Der Kurs war meist spät. 17.00 Uhr zu Ende und es war noch genug Zeit etwas zu bummeln. Hier ein paar Impressionen aus Lüneburg:

Diese Diashow benötigt JavaScript.