Oberteil mit Schwäche ;-)

So wirklich zufrieden bin ich nicht, mit meiner Chanel-Versuchs-Jacke nach Burda 106 aus Heft 2/ 2013 Der Stoff, ein Baumwoll-Jacquard war sehr sperrig irgendwie, dann fand ich ewig keinen Kontraststoff, der mir gefiel – der, den ich fand war auch nicht einfach zu bearbeiten… ach, Mensch. Und das Ergebnis sitzt etwas knapp – an Druckknöpfe ist nicht zu denken, vielleicht mache ich ein Häkchen vorn.

Ja, und die Präsentation zur Qberteil-Challenge? Fällt momentan noch aus, weil ich kein Oberteil zum Oberteil habe O_o

Zur Jeans in Blau oder Blassgelb passt sie – aber mehr dazu wenn die TOP-Frage geklärt ist.

Modisch sicherer am Start sind diese Ladys auf dem Blog von Santa Lucia Patterns

Advertisements

Zukunftsprojekt Chaneljacke!

Es gibt Dinge, über die ich erheblich länger nachdenke, als die tatsächliche Produktion später dauert…

So ein Projekt wird meine Chanel-Jacke.

Der Stoff winkte mir schon vor einiger Zeit bei Bastian in Hannover vom Regal herunter. Herr Bastian machte mir einen guten Preis und so konnte ich ihn (den Stoff) in meine Arme schließen 😉

P1020569 (FILEminimizer)

grau-schwarz-weiß-silber und da es kein Sommer-Bouclé ist, darf es auch dauern, solange es dauert.

Zunächst der Schnitt. Ich habe mich für eine Mischung aus Modell 106 und 107 aus der Burda, Heft 2/ 2013 entschieden

P1020581 (FILEminimizer)

das Foto zeigt Modell 106

der Schnitt scheint gut zu passen, weil er keine Abnäher hat und ich ihn mit der Quilt-Methode nähen möchte und ich doch dank eingeschränkter Fähigkeiten :-/ die Schwierigkeitsgrade ein wenig übersichtlich halten möchte…

der schöne Stoff darf sich noch ein bisschen ausruhen, denn ich werde erstmal eine Jacke zur Probe nähen. Schon tragbar – hoffentlich – aber ohne Quilten, erstmal so genäht, wie Burda es vorschlägt und den Schnitt anpassen.

einen kleinen Blick:

P1020579 (FILEminimizer)

es ist ein mint-grüner Baumwoll-Jacquard, der mit dunkelblau abgesetzt werden soll. Hier schon teilweise angepasst, als nächstes folgen die Paspeltaschen…

Ein paar Gedanken zur Kanten-Veredelung der späteren Jacke habe ich mir auch schon gemacht, ich probiere gerade ein paar Borten, die ich dann auf einen ausgefransten Streifen des Original-Stoffes setzen will.

P1020573 (FILEminimizer)

rechts ein gestrickter I-cord aus „Brazilia“-Garn, die anderen sind mit GGH „Mystik“ und „Ragtime“gehäkelt.

So weit – so gut 😀

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑