klein, schwarz, fein

Schon seit einiger Zeit wollte ich es:

DAS KLEINE SCHWARZE!

Es passt zu vielen Anlässen, fein, elegant aber angenehm zu tragen.

So weit, so gut. Allein die Auswahl des Schnittes fiel mir schwer. Den Stoff hatte ich in dem wunderbaren Outlet in Verl gefunden. Ein schwarzgrundiger Stoff von guter Qualität und unbekannter Zusammensetzung mit eingewebten schwarz glänzendem Muster

P1030183 (FILEminimizer)

wie gesagt: schwarz – sieht man nicht, ist aber so…

Meine Entscheidung traf auf ein burda Schnittmuster Nr.101 aus dem Februar-Heft 2014

…und alles wäre beinahe schief gegangen, weil das Kleid bei der ersten Probe schlicht zuuuu eng war und ich kein bisschen großzügig  zugeschnitten hatte. Ich habe jede Nahtzugabe bis scharf knappkantig ausgereizt und das ist das Ergebnis:

P1030186 (FILEminimizer)

der nahtverdeckte Reißverschluss und der interessante Tascheneingriff:

doch, ich bin jetzt ganz zufrieden – aber etwas fehlte dennoch:

so nähte ich noch diesen Bolero, auch burda: Schnittmuster Nr. 7686-V

Ich finde, er rundet mein Outfit schön ab und so sah es dann abends zur „Sportgala“ aus

zuletzt seht Ihr noch meine schicke „Clutch“ von „bree“.

Ein komplettes Wohlfühl-Outfit, ich habe mich sehr gut gefühlt.

Deshalb pust ich Euch nun schnell zum MEMADEMITTWOCH wo noch mehr wunderbare Outfits zu bestaunen sind 😉

P1030204 (FILEminimizer)

 

Zukunftsprojekt Chaneljacke!

Es gibt Dinge, über die ich erheblich länger nachdenke, als die tatsächliche Produktion später dauert…

So ein Projekt wird meine Chanel-Jacke.

Der Stoff winkte mir schon vor einiger Zeit bei Bastian in Hannover vom Regal herunter. Herr Bastian machte mir einen guten Preis und so konnte ich ihn (den Stoff) in meine Arme schließen 😉

P1020569 (FILEminimizer)

grau-schwarz-weiß-silber und da es kein Sommer-Bouclé ist, darf es auch dauern, solange es dauert.

Zunächst der Schnitt. Ich habe mich für eine Mischung aus Modell 106 und 107 aus der Burda, Heft 2/ 2013 entschieden

P1020581 (FILEminimizer)

das Foto zeigt Modell 106

der Schnitt scheint gut zu passen, weil er keine Abnäher hat und ich ihn mit der Quilt-Methode nähen möchte und ich doch dank eingeschränkter Fähigkeiten :-/ die Schwierigkeitsgrade ein wenig übersichtlich halten möchte…

der schöne Stoff darf sich noch ein bisschen ausruhen, denn ich werde erstmal eine Jacke zur Probe nähen. Schon tragbar – hoffentlich – aber ohne Quilten, erstmal so genäht, wie Burda es vorschlägt und den Schnitt anpassen.

einen kleinen Blick:

P1020579 (FILEminimizer)

es ist ein mint-grüner Baumwoll-Jacquard, der mit dunkelblau abgesetzt werden soll. Hier schon teilweise angepasst, als nächstes folgen die Paspeltaschen…

Ein paar Gedanken zur Kanten-Veredelung der späteren Jacke habe ich mir auch schon gemacht, ich probiere gerade ein paar Borten, die ich dann auf einen ausgefransten Streifen des Original-Stoffes setzen will.

P1020573 (FILEminimizer)

rechts ein gestrickter I-cord aus „Brazilia“-Garn, die anderen sind mit GGH „Mystik“ und „Ragtime“gehäkelt.

So weit – so gut 😀