Fadori

Fadoris Seite über textiles und persönliches Machen und Tun


2 Kommentare

Blumengeheimnis – Finale

mein Mystery-Tuch Bloom Bloom ist fertig – gestrickt, gespannt, einsatzbereit

nach dem Stricken sah es so aus:

P1010838 (FILEminimizer)

sehr schön flauschig – ungespannt erkennt man vom Muster recht wenig – aber man sieht deutlich, dass es bei mir kein Dreieck, sondern ein Pfeil geworden ist – warum? Weil ich die Randmaschen immer rechts gestrickt habe – mit links wäre es etwas lockerer geworden – ein Drama ist das aber nicht 🙂

Dann der Spannungs-Prozess – also das Spannen des Tuches:

dazu verwende ich Kohlefaserstäbe aus dem Drachenbau (durch den Aussenrand gefädelt) und größere Stecknadeln (Makraméenadeln) und spanne auf einem großen Handtuch, das auf einem Teppich liegt

das war gestern.

Und so sieht es heute aus:

P1010844 (FILEminimizer)

ein Gegenlicht-Foto, das ich mangels Teilnehmer links gehalten habe, als ich rechts den Fotoapparat hielt 😎 hier erkennt man auch die Farben recht gut.

ich liebe es ❤ ❤ ❤


2 Kommentare

Blumiger Schal!

Blumen mit 4 Blütenblättern sind zwar seltener, aber es gibt sie 🙂

z.B. Blumenhartriegel

Foto von Eggert Baumschulen

oder Einzelblüten von Seidelbast, Clematis, Glückskleeblätter oder

selbst gehäkelt 😀

dieses Blütenmuster habe ich vor einigen Jahren schon mal ausprobiert – es war nicht einfach zu ergründen – doch ich hatte ein Stückchen gehäkelt… und leider wieder vergessen, wie ich das gelöst hatte.

Nun fand ich es wieder in der neuen Kollektion bei Drops und hab´s gleich mal wieder versucht…

Es war erstmal wieder seeeeeeehr verwirrend, aber ich habe es gelöst. Anders als Drops. Aber gelöst. Der Trick ist:

NICHT WENDEN! An den Anschling-Stellen die Nadel aus der Schlinge nehmen, in die entsprechende Masche einstechen, wieder in die Schlinge und weiterhäkeln nach dem Drops-Zählmuster, das im übrigen sehr schön übersichtlich ist.

Ich werde dann über den Fortgang berichten.