Fadori

Fadoris Seite über textiles und persönliches Machen und Tun


Hinterlasse einen Kommentar

So ist Sommer…

Impressionen von unserer Terrasse:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Grisou, unsere kleine Genießerin war in diesem Sommer tagsüber oft die Einzige im Garten – mir war es dann nämlich zu warm … es gibt aber auch genug Tage, an denen man es wirklich genießen kann.

An den zu warmen Tagen bin ich dann im Keller – – – zum Nähen:

P1030042 (FILEminimizer)

😀 – beim verarbeiten eines so schönen Jerseys träumt man dann von draußen…

Das Schnittmuster ist von burda Nr. 6695 und ich bin ganz verliebt. Inzwischen ist noch ein zweites fertig…

Etwas für mich Neues habe ich dabei getestet! Das Elastische Nähgarn Alterfil:

Es gibt es inzwischen schon in 48 Farben! Man verwendet es ganz normal für Ober- und Unterfaden. Es ist waschbar bei 60°, heiß bügelbar und wunderbar elastisch. Ich habe dabei auch komplett auf die Zwillingsnadel verzichtet. Der flutschige Viskose-Jersey war zahm wie ein Reh 😉 Nun gehen beide Shirts in die Trage-Testphase. Ich werde wieder berichten.

Beide shirts an der Frau – Demnächst 😀


3 Kommentare

12-Tops-Challenge!

Eine gute Idee von  an der ich beinahe vorbei geschlittert bin. Dabei ist das gerade ein wichtiges Thema für mich.

ICH BRAUCHE OBERTEILE! weil auch bei mir ganz klar eine Oberteil-Schwäche/Knappheit :mrgreen: herrscht.

Tolle Beispiele für gelungene Oberteile seht Ihr hier.

An dem, was ich Euch heute zeigen möchte habe ich gefühlt den ganzen Januar genäht (und die dazu passende Hose – dazu aber ein anderes Mal…

Das shirt ist von burda  Heft 2/ 2013 Nr. 135 Gr. 40 – fällt sehr groß aus und wollte zunächst nichts werden 😉

Es sollte erst auch die Blende mit Schleife erhalten, das gelang mir aber überhaupt nicht bzw. mir gefiel das Ergebnis nie und so habe ich es ganze 7x wieder herausgetrennt, bis ich aufgegeben habe (die „Tonne“ war schon extrem in Reichweite) und eine andere einfachere Lösung gewählt habe.

zuletzt habe ich dann eine extra Schleife/Krawatte genäht, die ich bei Bedarf einsetzen kann.

Trotz der Schwierigkeiten, auch bei der Anpassung (ich war zu doof oder zu ehrgeizig…) bin ich jetzt mit dem shirt versöhnt, es ist lässig und trotzdem fein, der Stoff ist Crêpe de Chine aus Seide/Baumwolle von Port of Silk der nachgibt, wie ein Jersey.


2 Kommentare

vor dem Hosenherbst-Finale…

Jetzt habe ich mir für den Abschluss des „Hosen-Herbst“ ausgerechnet die burda-Hose 103 aus Heft 12/ 2013 
mit einer nach vorn versetzten Seitennaht ausgeguckt. Die würde ich gerne an meinen Grundschnitt anpassen.

Nachdem ich nun den burda-Schnitt abgezeichnet habe und übereinander gelegt sieht man deutlich dass beide nichts miteinander zu tun haben – also mein Körper und burda 😉

– Scherz, ich meine natürlich meinen Grundschnitt und der burda-Schnitt

Wäre es nun besser, an meinen Schnitt das weitere Hosenbein zu zeichnen und dann die Naht nach vorn zu versetzen oder kann man den oberen Bereich meines Hosenschnittes auf den burda-Schnitt übertragen?

Ich zeige Euch hier mal Fotos von den Schnittteilen. Mein Grundschnitt liegt unter dem transparenten burda Schnitt:

P1020417 (FILEminimizer)

ich hoffe, man kann es erkennen – ich denke, entscheidend ist erstmal der obere Bereich

P1020419 (FILEminimizer)

P1020418 (FILEminimizer)

ich habe die Fadenläufe genau aufeinander gelegt – sicher werde ich erstmal eine Probe-Hose nähen, aber ich möchte nicht bei 0 anfangen – vielleicht läßt sich ja schon einiges am Schnitt abändern. Bitte nicht irritieren lassen, ich zeichne die Nahtzugaben immer dran!

Weiß jemand von Euch, was der richtige Weg sein könnte?


3 Kommentare

Schluss mit 2014!

Ja, so sieht´s aus – ist das eine verbraucht, wendet man sich gleich dem nächsten zu…

Aber man arbeitet ja auch darauf hin 🙂

ich habe zuletzt noch etwas genähtes zu zeigen.

zuerst meinen Mantel: mein Erster!

zum vergrößern, bzw. für ein vollständiges Bild die Fotos anklicken 🙂

ich gebe zu, ein wenig stolz bin ich schon – Mantel Nr. 101 aus burdastyle 8/ 2012 – Stoff vom Stoffmarkt in Göttingen

dazu trage ich meinen Kid Mohair/Seide-Schal

ja, ein „darunter“ gibt es auch – die Knipmode-Hose vom letzten Jahr

aus einem festen Romanit-Jersey von alfatex, in diesem Jahr etwas angepasst

und dazu ein Oberteil, das Titelmodell aus „Knipmode“ Heft 10/2014

aus einem Jacquard von Stoffreich in Hannover mit dem alfatex-Jersey der Hose

So und nun bin ich ausgerüstet und freue mich auf eine ruhige Silvesternacht, in der wir um Mitternacht  wie im letzten Jahr das Feuerwerk über Hameln genießen

Ich wünsche Euch Allen für die wunderbare Silvester-Nacht Nacht einen klaren Blick und

ein gesundes erfolgreiches und glückliches

2015!


Hinterlasse einen Kommentar

Kleid am Mittwoch

schon eine ganze Weile fertig, aber ich bin irgendwie nicht dazu gekommen, es vorzustellen. Deshalb aber jetzt!

Kleid 116 aus Burda  8/ 2011

Stoff: 1,70m Romanit-Jersey von alfatex

obenherum etwas geschmälert 😳

nicht nur auf der Puppe schön

heute life vom Namenstag meiner Mutter – naja, etwas viel Gegenlicht, aber da müssen wir nun durch:

und nun mal die ganze Frau 🙂

ach ja, hätt´ich beinahe vergessen – es fühlt sich gut an, ich habe mich den ganzen Tag wohl darin gefühlt.

und die ganze MeMade-Pracht findet Ihr hier!