klein, schwarz, fein

Schon seit einiger Zeit wollte ich es:

DAS KLEINE SCHWARZE!

Es passt zu vielen Anlässen, fein, elegant aber angenehm zu tragen.

So weit, so gut. Allein die Auswahl des Schnittes fiel mir schwer. Den Stoff hatte ich in dem wunderbaren Outlet in Verl gefunden. Ein schwarzgrundiger Stoff von guter Qualität und unbekannter Zusammensetzung mit eingewebten schwarz glänzendem Muster

P1030183 (FILEminimizer)

wie gesagt: schwarz – sieht man nicht, ist aber so…

Meine Entscheidung traf auf ein burda Schnittmuster Nr.101 aus dem Februar-Heft 2014

…und alles wäre beinahe schief gegangen, weil das Kleid bei der ersten Probe schlicht zuuuu eng war und ich kein bisschen großzügig  zugeschnitten hatte. Ich habe jede Nahtzugabe bis scharf knappkantig ausgereizt und das ist das Ergebnis:

P1030186 (FILEminimizer)

der nahtverdeckte Reißverschluss und der interessante Tascheneingriff:

doch, ich bin jetzt ganz zufrieden – aber etwas fehlte dennoch:

so nähte ich noch diesen Bolero, auch burda: Schnittmuster Nr. 7686-V

Ich finde, er rundet mein Outfit schön ab und so sah es dann abends zur „Sportgala“ aus

zuletzt seht Ihr noch meine schicke „Clutch“ von „bree“.

Ein komplettes Wohlfühl-Outfit, ich habe mich sehr gut gefühlt.

Deshalb pust ich Euch nun schnell zum MEMADEMITTWOCH wo noch mehr wunderbare Outfits zu bestaunen sind 😉

P1030204 (FILEminimizer)

 

Vernissage im Seidenkleid

Am Spätnachmittag zu einer wunderbaren Ausstellungseröffnung im Kreishaus. Es ist warm, im Glas Kreishaus  besonders.

Wie gut, dass ich mein neues Seidenkleid fertig habe und zu diesem Anlass das erste mal ausführe 🙂

P1020954 (FILEminimizer)

Den schönen Seidenstoff habe ich im vergangenen Jahr geschenkt bekommen (Danke Maggi 🙂 ) er ist schon etwas betagt und deshalb fand ich dieses Schnittmuster – New Look 6263 genau passend.

Das Ergebnis gefällt mir, es fühlt sich geradezu schwerelos an 😀

ich liebe es jetzt schon!

Mehr schöne Sommerkleidung könnt Ihr hier beim MMM bewundern!

Frisch!

Klick aufs Foto für größere Bilder 🙂

Dieses Kleid aus einer schönen Baumwolle mit etwas Stretch wäre beinahe richtig schief gegangen. Das erste mal, dass ich Probleme mit Knip hatte. Das Kleid ist Nr. 19 aus der Februar-Knipmode und hatte mir sofort: „NÄH MICH“ zugerufen…

Obwohl mir das Kleid auf dem Foto etwas knapp erschien, habe ich im Vertrauen darauf, dass die Knip-Schnitte großzügig sind, Gr. 40 zugeschnitten. Das Rückenteil reicht in einem Stück bis zum Keilförmigen Vorderteil ohne Seitennaht – das war auch das Problem, denn das Kleid viel sooo groß aus, dass ich selbst bei Gr. 36 noch reichlich hineingepasst hätte. Ich habe dann versucht, zu verkleinern, musste aber letztendlich noch einen großen Abnäher in die nicht vorhandene Seitennaht zaubern.

P1020835 (FILEminimizer)

Trotzdem bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden und trage das Kleid sehr gerne. Ich möchte aus diesem Schnitt nochmal ein Oberteil nähen, sowas Pullover-ähnliches. Jetzt ist er ja angepasst 😀

Da so ein schönes Kleid nicht allein unterwegs ist, zeige ich die Schuhe nochmal in Nahaufnahme – von Gabor und sehr bequem 🙂

P1020739 (FILEminimizer)

Wer heute noch so schick auf den Beinen ist seht Ihr hier beim MeMadeMittwoch

MMM im „Geburtstagskleid“

Euch MMM-Nähqueens wünsche ich ein frohes neues Jahr! und möchte an dieser Stelle einmal Danke für Eure netten Kommentare sagen. Leider kann ich oft nicht „zurück“ kommentieren, weil ich immer wieder Probleme habe, diese Kommentare bei meist blogspot-Bloggern zu veröffentlichen. Z.B. bei Meike von „Crafteln“, Julia von „Sewing galaxy“, „Yvonet“, „Immi“ und einigen mehr – leider weiß ich nicht, wie ich das ändern könnte, hab schon ganz viel ausprobiert 😥

Ganz klar, dachte ich, als ich das MMM-Motto des heutigen Tages las – mein Lieblingskleid war mein Geburtstagskleid…

aber, oh Schreck, es gab kein wirkliches Foto vom Kleid an meinem Geburtstag im Sommer.

Also habe ich es für Euch nochmal angezogen.

VOILÀ!

Das Kleid ist aus Leinen (grau) und Baumwollsatin (bunt) beide mit etwas Stretch.

Schnittmuster aus Meine Nähmode plus vom Sommer.

Dazu natürlich der gehäkelte Schal (war dringend erforderlich, denn an meinem Geburtstag war 30° C im Schatten… 😎 )

P1020427 (FILEminimizer) mir hatte der Schnitt vor allem wegen der Taschen so gut gefallen, hatte dann aber einige Probleme bei der Anpassung der Ärmel und der Oberweite – von beiden war einfach etwas zuviel 😉 vorgesehen…

MM-Tunika

zunächst war die Hitze ja noch nicht soooo schlimm heute Morgen – so machte ich mich mit frisch genähter

Tunika (verkürztes jurk 3 aus knipmode 10/ 2013) auf den Weg nach Hannover 😀

P1010939 (FILEminimizer)

Stoff ist eine sehr schön leichte Baumwolle vom Stoffmarkt

die Hose dazu ist von „Brax“ und sitzt leider immer noch besser, als meine selbst genähten 😦

Die MMM Modenschau sagt mir, dass alle schon sehnsüchtig auf diesen Sommertag hin genäht haben…

Kleid am Mittwoch

schon eine ganze Weile fertig, aber ich bin irgendwie nicht dazu gekommen, es vorzustellen. Deshalb aber jetzt!

Kleid 116 aus Burda  8/ 2011

Stoff: 1,70m Romanit-Jersey von alfatex

obenherum etwas geschmälert 😳

nicht nur auf der Puppe schön

heute life vom Namenstag meiner Mutter – naja, etwas viel Gegenlicht, aber da müssen wir nun durch:

und nun mal die ganze Frau 🙂

ach ja, hätt´ich beinahe vergessen – es fühlt sich gut an, ich habe mich den ganzen Tag wohl darin gefühlt.

und die ganze MeMade-Pracht findet Ihr hier!

sülves maakt

ja, selbst gemacht – und manchmal ist man dann richtig ein bisschen stolz 😳

Schnitt: Punjab von „Schnittquelle „

es gibt auf deren Blog auch ein Tutoral dazu, sehr gut, trotzdem habe ich es ganz anders gemacht 🙂

Das Kleid aus einem sehr günstigen stretchigen Stoff von „Stoffreich“

ist nach einem Schnitt aus „Meine Nähmode“ Heft 4/ 2011 als Einzelschnittmuster „New Look“ 6000:

hätte ich ohne Juana nie so hingekriegt!

                                           

die kleine Bluse ist „Sorbetto“ von „Colette Patterns“ (kostenlos downloaden), ein wunderbar wandelbarer Schnitt, habe ich sicher nicht das letzte mal genäht!

Der Rock nach einem einfachen Schnitt vom holländischen Stoffmarkt, Stoff ist ein Leinen-Baumwollgemisch vom örtlichen Stoffhändler, der sich sehr angenehm trägt.

Zuletzt ein Loop aus feiner (preisgünstiger) Seide:

So ist doch in letzter Zeit schon manches zustande gekommen. Fotos „an der Frau“  folgen dann nach und nach…